Todesurteil am Amtsgericht Worms

Richterin Lattrell und Richter Bergmann

todesurteil vom amtsgericht worms

 

todesurteil vom amtsgericht worms

 

Es ist in Deutschland nicht verboten in einen selbst bestimmten Hungerstreik zu treten um damit wie in meinem Fall gegen die Rechtsbeugungen und die Willkür gerade der Richterin Frauke Lattrell, Thomas Bergmann, Sebastian Keiper am Amtsgericht Worms und durch Jörg Schäfer am Landgericht Mainz zu demonstrieren.

Der Staat und dieses korrupte Rechtssystem werden wie schon in meinem ersten Hungerstreik alles daran setzen, dass mit den Mitteln der Zwangsernährung dafür Sorge tragen wird, dass ich während des Hungerstreik nicht zu Tode komme.

Da das Amtsgericht Worms nun in einem Urteil bestätigt hat, dass die eingerichtete Generalvorsorgevollmacht seine Wirksamkeit entfaltet, machen sich dann alle beteiligten Ärzte Strafbar.    

Mein eigenes leben aufs Spiel zu setzen, ist in einem korrupten Rechtssystem, dass einzige Mittel der Wahl, um aufzuzeigen wie Richterinnen und Richter wie Richter Schmukle Oberlandesgericht Karlsruhe, Richter Zülch Oberlandesgericht Karlsruhe, Richter Singer Oberlandesgericht Karlsruhe, Richter Wesche Landgericht Karlsruhe, Richter Staab Landgericht Karlsruhe, Richterin Bracher Landgericht Karlsruhe, Richterin Stahmer Amtsgericht Karlsruhe, Richter Zimmer Amtsgericht Karlsruhe, Richter Klein Amtsgericht Mannheim, Richter Mayer Amtsgericht Worms, Richterin Minthe Amtsgericht Worms, Richterin Lattrell Amtsgericht Worms, Richter Keiper Amtsgericht Worms, Richter Marquardt Amtsgericht Worms, Richter Schäfer Landgericht Mainz, Richter Reinhardt Landgericht Mainz, Richter Wünschig Landgericht Mainz, Richter Kabey-Molkenboer Landgericht Mainz, Richterin Ballhausen Amtsgericht Mainz, Richter Kehrein Amtsgericht Frankenthal, Richterin Diem Amtsgericht Ludwigshafen am Rhein, Landgerichtspräsidentin Wolf Landgericht Frankenthal, Direktor Bergmann Amtsgericht Worms, Vizepräsident Mahler Amtsgericht Saarbrücken, und die feigen Staatsanwälte Oberstaatsanwalt Marxen Generalstaatsanwaltschaft Koblenz, Oberstaatsanwalt Krick Generalstaatsanwaltschaft Koblenz, Staatsanwalt Hoffmann Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe, Staatsanwalt Baumann Staatsanwaltschaft Mainz, Staatsanwalt Hobert Staatsanwaltschaft Mainz, Staatsanwalt Mayr Staatsanwaltschaft Frankenthal, Staatsanwältin Markgraf Staatsanwaltschaft Frankenthal, Staatsanwältin Borth Staatsanwaltschaft Saarbrücken, Staatsanwältin Mischler Staatsanwaltschaft Saarbrücken, Staatsanwältin Schoch Staatsanwaltschaft Karlsruhe, willkürlich das Recht beugen.

Wenn die Rechtsbeugerin Richterin Lattrell sich darauf verlassen kann, dass die Medien nicht über Hungerstreik und Unrechtsjustiz berichten, gilt dieses wohl nicht, für den Fall das ein Häftling seinen einmal begonnen Hungerstreik trotz Zwangsernährung fortsetzt und wohlmöglich dabei zu Tode kommt. Es muss Schluss sein das Richter Beweise unterschlagen Widersprüche einfach unter den Tisch fallen lassen, die Tatsachen verdrehen, nur um ein Urteil formal juristisch unanfechtbar zu machen.

Mit diesem Allmachtsgefühl von Richtern, jedem Angeklagten das leben kaputt zu machen gibt es kaum eine Handhabe. Diese unkontrollierte Macht deutscher Richter ist nur damit begründet, dass die schrecklichen Hetzurteile der Nazirichter nach dem Krieg niemals gesünd wurden.

Wenn noch nicht einmal die Todesurteile des Volksgerichtshofs unter Rudolf Freisler als Rechtsbeugung geahndet wurden, wie sollen dann heute in gleichsweise harmlosen Fehlurteilen die begangenen Rechtsbeugungen verfolgt werden???

Es ist doch ein Witz, wenn der heutige Finanzminister Wolfgang Schäuble als Bundesinnenminister 2008 sagt:

Unser freiheitlich verfasster Rechtsstaat, nimmt in den Gewährleistungen und den Verbürgungen unserer freiheitlichen Verfassung, denn Schutz der Grundrechte ungeheuer wichtig".

Nein, er schützt nur seines gleichen! Der Staat begünstigt Rechtsbeugung und Willkür von korrupten Richtern an deutschen Gerichten, weil der Gesetzgeber es zulässt, das Angeklagte kein faires und rechtsstaatliches Verfahren bekommen, die Angeklagten rechtlos und schutzlos einem korrupten Rechtssystem ausgeliefert sind.